Die Physiotherapie, kurz erklärt

Handlungsbereich (scope of practice)

Die Physiotherapie eröffnet neue Perspektiven, verbessert Ihre Lebensqualität und wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden aus. Das gilt für sämtliche Altersklassen.

Behandlung

Die Physiotherapie identifiziert und maximiert das Mobilitätspotenzial von Personen. Falls angezeigt, behandelt sie auch Schmerzen. Sie wird angewendet bei akuten oder chronischen Problemen, für die Prävention und die Gesundheitsförderung, in der Behandlung, der Rehabilitation oder in der Palliativpflege.

Körper

Der Bewegungsapparat, das System der inneren Organe und Gefässe sowie das neuromuskuläre, sensorische und psychische System bilden die Grundlage für die Untersuchungs- und Behandlungstechniken der Physiotherapie.

Alter

Die Physiotherapie bietet Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und alten Menschen Lösungen an, mit denen Bewegungseinschränkungen oder -behinderungen oder anderweitige Funktionsstörungen (als Folge einer Krankheit/eines Unfalls/eines Fehlverhaltens) fachgerecht und auf die Funktion fokussiert behandelt werden können. Bei dieser Arbeit stützen sich die Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten auf die Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Gesundheit definiert als ein umfassendes Gefühl von körperlichem, seelischem und sozialem Wohlbefinden, und nicht nur als Abwesenheit von Krankheiten oder Behinderungen. Die Physiotherapie umfasst ebenfalls die Interaktionen zwischen Physiotherapeut, Patient, Kunden, Klienten, Angehörigen und dem Pflegepersonal. Im Verlauf des Behandlungsprozesses evaluiert der Physiotherapeut das Bewegungspotenzial und vereinbart in Absprache mit dem Patienten therapeutische Ziele. Dabei bringt er Kenntnisse und Fähigkeiten mit ein, über die ausschliesslich Physiotherapeuten verfügen.

Copyright © Physioswiss 2021