Gültigkeit der Anordnung

Eine Physiotherapie-Anordnung ist für maximal 9 Sitzungen gültig. Die erste Sitzung muss innert 5 Wochen nach dem Datum der vom Arzt ausgestellten Anordnung stattfinden.

Wie lange ist die Anordnung einer Physiotherapie gültig?

Eine Physiotherapie-Anordnung ist für maximal 9 Sitzungen gültig. Die erste Sitzung muss innert 5 Wochen nach dem Datum der vom Arzt ausgestellten Anordnung stattfinden.

Falls die Frist von fünf Wochen überschritten wurde, sollte der Physiotherapeut nicht mit der Behandlung beginnen, denn er wird nach Ablauf dieser Frist von der Krankenkasse nicht entschädigt.

Der Arzt muss deshalb eine neue Anordnung ausstellen. Diese Zusatzarbeit des Arztes kann auf ein Minimum beschränkt werden, wenn er seine Patienten auf die Frist von 5 Wochen hinweist, und die Patienten rasch mit einem Physiotherapeuten Kontakt aufnehmen.

Begründung: Art. 5, al. 2 des KLV besagt: «Die Versicherung übernimmt je ärztliche Anordnung die Kosten von höchstens neun Sitzungen, wobei die erste Behandlung innert fünf Wochen seit der ärztlichen Anordnung durchgeführt werden muss».

Copyright © physioswiss 2020